Aggressive/defiant behavior

Traumatische Erfahrungen k├Ânnen das Sicherheitsgef├╝hl von Kindern und Jugendlichen und deren Glauben an die Welt als sicheren Ort beeintr├Ąchtigen. Kinder und Jugendliche zeigen deshalb h├Ąufig als Reaktion aggressives, aufs├Ąssiges und/oder regelversto├čendes Verhalten. Nachfolgend aufgelistet sind Verhaltensweisen bzw. Reaktionen, die Kinder und Jugendliche in diesem Zusammenhang h├Ąufig zeigen + Tipps, wie Sie und Ihr Kind mit diesen umgehen k├Ânnen:

 

  • Schikanieren bzw. bedrohen anderer Kinder

  • Handgreifliche Auseinandersetzungen

  • Versto├č gegen Regeln und Verbote

  • Zerst├Ârung von Eigentum

  • L├╝gen und Stehlen

  • Streiten/trotziges Verhalten

  • Nerven verlieren

 

Tipps

  • Wichtig zu wissen ist, dass es gute Behandlungsm├Âglichkeit gibt, um mit einem schlimmen Ereignis und daraus resultierenden Auff├Ąlligkeiten klarzukommen. Erkundigen Sie sich als Eltern nach Therapieangeboten. Die Suche nach Experten*innen im Bereich der Kinder- und Jugendpsychotraumatolgie ist ├╝ber die Funktion Therapiestellen auf unserer Webseite oder der App m├Âglich. Beziehen Sie Ihr Kind mit ein.
  • Seien Sie sich als Eltern einig ├╝ber Regeln und Verbote und setzen Sie diese konsequent durch. Treten Sie als Team vor Ihrem Kind auf.
  • Versichern Sie sich der Aufmerksamkeit Ihres Kindes, wenn Sie Regeln oder Verbote aussprechen. Lassen Sie keine Ablenkungen wie z.B. Computerspiele oder Smartphone zu, wenn Sie Anweisungen geben.
  • Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind ein Zeichen, wenn es merkt, dass Aggressionen in ihm/ihr hochkommen. Dann kann es f├╝r kurze Zeit die Situation verlassen, um sich zu beruhigen.
  • ├ťberlegen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kind Strategien zum Abbau von Aggressionen (z.B. in ein Kissen boxen, Boxsack aufh├Ąngen).
  • Loben Sie positive Verhaltensweisen.